Die Fachschaft Französisch am Emsland-Gymnasium – Französisch – eine lebendige Sprache!

Pourquoi parler français?
Wie die nebenstehende Grafik zeigt, gibt es viele gute Gründe Französisch zu lernen ( www.francais-avenir.org ). Frankreich ist nicht nur ein attraktives Urlaubsland, sondern auch der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Und Französisch wird nicht nur in Frankreich gesprochen – in Europa spricht man es vor allem in unseren Nachbarländern der Schweiz, in Belgien und Luxemburg, weltweit in Kanada, in Südost-Asien und in großen Teilen Afrikas. Außerdem ist Französisch in zahlreichen internationalen Organisationen wie der UNO und der EU offizielle Amtssprache und neben Englisch Sprache der Olympischen Spiele. Darüber hinaus ist Französisch eine wunderschöne Sprache – viele Menschen erfreuen sich an ihrem Klang und bedauern, sie nicht sprechen und verstehen zu können.

Gut zu wissen

Ansprechpartner

  • Inga Helming (Fachvorsitz)
  • Lara Pflanzl (stellvertretender Fachvorsitz)

Französisch am Emsland-Gymnasium

  • Französisch ab Klasse 6
  • Französisch ab Klasse 8
  • Austausch mit der Institution du Sacré Coeur in Watten mit Briefprojekten ab Klasse 6
  • DELF-AG ab Kl. 8 mit Förderstunde im Unterricht (Niveaustufen:A1/A2/B1/B2)
  • France Mobil in verschiedenen Klassenstufen
  • Cinéfête in verschiedenen Klassenstufen
  • Paris-Fahrt Q1 in Kooperation mit dem Dionysianum

Französisch am Emsland-Gymnasium

Am Emsland-Gymnasium wird Französisch als 2. Fremdsprache ab Klasse 6, als 3. Fremdsprache ab Klasse 8 und als Grund- und Leistungskurs in der Oberstufe in Kooperation mit dem Dionysianum angeboten.
Der Unterricht und die Lehrwerke (Sek I Àplus! 1-4) sind ganz auf die individuelle Förderung und differenzierende Stärkung der kommunikativen Kompetenzen ausgerichtet. Die Schüler*innen sollen Französisch nicht nur lesen und schreiben, sondern auch hörend verstehen und in Alltagssituation viel selber sprechen. Da kann sich der Klassenraum schon einmal in ein kleines Restaurant verwandeln und die Schüler*innen üben sich in Gesprächen bei Tisch.
Ergänzend zum Unterricht finden am Emsland-Gymnasium DELF-Kurse – Diplôme d’Etudes en Langue Française – ein schulunabhängiges Sprachdiplom – in vier Niveaustufen statt. Das höchste Diplom ermöglicht den Schüler*innen an einer französischen Universität zu studieren. Seit Februar 2018 hat die Fachschaft Französisch den Kontakt zu einem Collège in Watten, im Norden Frankreichs, hergestellt. Im Juni 2018 findet nach langer Durststrecke endlich wieder ein Schüleraustausch in der Klasse 8 statt. Bereits in Klasse 6 werden erste Kontakte durch eine Brieffreundschaft geknüpft.

 

Französisch ist mehr!

Französischunterricht ist mehr als nur die Arbeit mit dem Lehrbuch. Französisch auf Rädern erwartet die Schülerinnen beispielsweise beim Besuch des France Mobil. Die Einrichtung des Deutsch-Französischen Jugendwerks und des Institut Français ist ein rollendes Klassenzimmer. Mit Muttersprachlern können die Schüler*innen verschiedener Klassenstufen Kultur, Lebensart und Sprache spielerisch erlernen. Jade, Yasmine, Karim, Théo, Noah und neuerdings auch Lukas aus Kehl in den Geschichten besuchen, konnte in der Realität bestaunt werden.
Bei herrlichstem Wetter konnten die Schülerinnen auf der «Pont de l’Europe» nicht nur den Rhein überqueren, sondern gleichzeitig mit einem Fuß in Frankreich und mit dem anderen in Deutschland sein. Bei einem «visite en bateau» wurden die wunderschönen mittelalterlichen Häuser Straßburgs im «Quartier de la Petit France» bewundert. Die Redaktion des deutsch-französischen Fernsehsenders Arte, sowie das Europaparlament und der Europarat wurden besichtigt. Ein Highlight -im wahrsten Sinne des Wortes- war die Lichtshow auf dem Straßburger Münster. Eine Erfahrung, die noch über viele Französischschulstunden hinweg eine große Strahlkraft besitzt.