Wir verstehen das Emsland-Gymnasium als ein Haus des Lernens, das seine Türen und Fenster
weit öffnet, um Schülerinnen und Schülern Einblicke in vielfältige Lebensbereiche außerhalb
des schulischen Kontextes zu geben.

Kooperationspartner

Die hochgeschätzte und gelebte Offenheit für Neues wird insbesondere durch die vielseitigen Kooperationspartner der Schule erkennbar.

Die Kooperationsverträge mit unseren Partnern aus der lokalen Wirtschaft wie der Maschinenfabrik „Krone“ in Spelle und „General Electrics“ in Salzbergen bieten den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, echte Unternehmensluft zu schnuppern, etwa beim Planspiel Management Information Game, beim Praktikum in der EF oder dem Girls- und Boys-Day in der Jahrgangsstufe 8.

In einer sich verändernden Welt muss auch Schule Perspektiven aufzeigen und Schülerinnen und Schüler
mit den Erwartungen und Anforderungen, die das Leben nach der Schule mit sich bringt, vertraut machen.

Zeitungsartikel und Impressionen vom Workshop „Bio kann jeder“

Am 17.06.2016 ist folgender Artikel über den Workshop "Bio kann jeder" in der MV erschienen: [slideshow_deploy...

Der Mensch lebt nicht vom Bruttoinlandsprodukt allein

Der 14.11.17 war ein besonderer Tag für die Sozialwissenschaftler am Emsland-Gymnasium Rheine. Professor Dr. Müller von der WWU Münster kam an das Emsland-Gymnasium und referierte zum Thema „Der Mensch lebt nicht vom Bruttoinlandsprodukt allein: Ein kritischer Blick...

Drei Jahrzehnte gelungene Oberstufenkooperation von Emsland und Dionysianum

Sehr breites Fächerangebot in der gymnasialen Oberstufe Sind Dinge gelungen, so nimmt man sie schnell als selbstverständlich an. Seit drei Jahrzehnten kooperieren Emsland-Gymnasium und Gymnasium Dionysianum in der Oberstufe. Startete die Kooperation Ende der 1980er...

Namibia 2016 – ein Bericht ehemaliger „Emsländerinnen“

Wir, Michèle Arndt und Sina Warmer, sind ehemalige Schülerinnen des Emsland-Gymnasiums und haben dort 2015 unser Abitur absolviert. Unser ehemalige Schulleiter Axel Roosen ist schon seit einigen Jahren in Khorixas, Namibia ehrenamtlich tätig und so sind wir auf seine...

Auf den Spuren Martin Luthers

Emsland-Schüler/innen besuchen Lutherausstellung in der Johannesgemeinde Eine Reise in die Zeit Martin Luthers unternahmen jüngst die Schülerinnen und Schüler des evangelischen Religionskurses der Jahrgangsstufe 5 des Emsland-Gymnasiums mit ihrer Lehrerin Ute...

Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

Für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit erachten wir den Blick über den eigenen Tellerrand in den gesellschaftspolitischen Lebensfragen als besonders wichtig. So absolviert jährlich eine Gruppe von Lernenden die SaM-Ausbildung, die in Hauptverantwortung des Jugendamtes sowie der Drogenberatungsstelle der Stadt Rheine liegt.

Kooperationsbeziehungen mit Schulen

Kooperationsbeziehungen mit Schulen in unmittelbarer Nachbarschaft des Emsland-Gymnasiums spielen eine bedeutende Rolle: Hier sei das Gymnasium Dionysianum erwähnt, mit dem eine bewährte Verbindung in langjähriger Tradition besteht, die es beiden Schulen ermöglicht, eine besondere Fächervielfalt im Grund- und Leistungskursbereich der Oberstufe anzubieten. Zudem besteht ein Kooperationsvertrag mit der „praxisHochschule“ am Mathias- Spital. Hierbei unterrichten Studentinnen und Studenten der Hochschule eine Unterrichtsreihe im Differenzierungskurs „Ernährungslehre“ unserer Mittelstufe. Mit der Michaelschule finden regelmäßig gegenseitige Schulbesuche im Rahmen des Physikprojektes „Schüler unterrichten Schüler“ und des durch einen Pädagogik-Kurs begleiteten Zirkusprojektes statt. Diese Projekte verfolgen in erster Linie pädagogische Zielsetzungen, in denen die Schülerinnen und Schüler gegenseitige Verantwortung und Kommunikation erleben.

Internationale Beziehungen

Internationale Beziehungen pflegt das Emsland- Gymnasium in Form von Austausch- und Sprachenfahrten.
Über unmittelbare Kontakte mit Schülerinnen und Schülern aus Spanien, Polen, England, Frankreich und Italien sowie 2017 erstmals auch aus der Türkei und China sammeln unsere Schülerinnen und Schüler wertvolle interkulturelle Erfahrungen. Zudem können sie ihre sprachlichen Fähigkeiten in der Praxis erproben. Als ein herausragendes Angebot in der Oberstufe unserer Schule gilt der Schüleraustausch mit England in Verbindung mit einem organisierten Betriebspraktikum vor Ort. So werden neben sprachlichen Kompetenzen auch berufsorientierende Aspekte miteinander verknüpft.

Schreiben Sie uns!

Haben Sie Fragen, Anregungen oder andere Anliegen? Kommen Sie gerne auf uns zu, wir freuen uns über Ihre Nachricht.

11 + 1 =