Kooperationen des Emsland-Gymnaiums

Was wäre eine Schule ohne Kooperationspartner?
Das Schulgebäude reicht nicht, um Alltagsbezüge in den Unterricht zu holen und praktische Erfahrungen zu ermöglichen.
Das Geld reicht nicht, um hochwertige Maschinen und Instrumente für spezielle Experimente zur Verfügung zu stellen.
Das Personal reicht nicht, um echte Berufsorientierung im Gymnasium zu vermitteln.
Die Kooperation unserer Schule mit Firmen, Betrieben und weiteren Einrichtungen bietet für beide Seiten enorme Vorteile, eine echte Win-Win-Situation.

Gut zu wissen

  • ANSPRECHPARTNER

Berufsorientierung: Herr Kaufhold

Kooperation KRONE: Frau Ott

Kooperation General Electric: Herr Jülich

Kooperation PraxisHochschule: Frau Brüggemann

„Wissenschaftler, die ihr Wissen nur aus Büchern haben, sollte man in Regale stellen!“

Hilbert Meyer

emeritierter Hochschullehrer der Universität Oldenburg

Kooperationen des Emsland-Gymnasiums Rheine

Das Emsland-Gymnasium verfügt über zahlreiche Kooperationspartner, die die Schule im Prozess der Bildungs- und Erziehungsarbeit bereichern und durch eine Öffnung von Schule neue gesellschaftliche Erfahrungsbereiche erschließen, z. B.:

1. mit anderen Schulen
a. Gymnasium Dionysianum: gemeinsame Leistungs- und Grundkurse im Bereich der Einführungs- und der Qualifikationsphase ermöglichen kontinuierlich ein breites fachliches Angebot.
b. Michaelschule Rheine: Schüler der Oberstufe des Emsland-Gymnasiums „lernen durch Lehren“. Sie planen pädagogische Projekte mit Grundschülern (Zirkus, Sporttage, kulturelle Aktivitäten) und führen diese gemeinsam mit Grundschullehrern durch.
c. Hofzwerge Dutum / Jakobi-Kindergarten: Oberstufenschüler aus dem Bereich Ernährungslehre sammeln Erfahrungen bei der spielerischen Vermittlung der Grundprinzipien einer gesunden Ernährung.

2. mit anderen Bildungseinrichtungen
a. Kooperation mit der PraxisHochschule Rheine: gemeinsame Projekte von Studierenden und Schülern in den Fächern Biologie, Ernährungslehre und Pädagogik, Berufsorientierung, Schnupperstudium, Anfertigung von Facharbeiten, Projektkurse
b. Kooperation mit der Saxion Hogeschool Enschede: Begleitung der Schülervertretung (SV) sowie schulischer Projekte durch Praktikanten im Teilzeitstudium Soziale Arbeit, aber auch durch Hochschullehrende

3. mit anderen Institutionen
a. Jugend und Familiendienst Rheine (Jfd): Mittagsverpflegung; Berufskundliches Seminar für die Oberstufe in der Stadthalle Rheine
b. Stadtbücherei Rheine: Recherchetraining zur Vorbereitung der Facharbeiten, Projekte zur Leseförderung
c. Förderverein Waldhügel: Unterstützung von Projekten zum Naturschutz
d. Malteser Hilfsdienst: Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Ersthelfern und Sporthelfern am Emsland-Gymnasium Rheine
e. AWO Münster: Projekt Liebesleben – ethische Aspekte von Sexualität, Schutz des ungeborenen Lebens, fachkundige Fakten zur Sexualität, Aufklärungs- und Präventionsarbeit
f. Jugendamt Rheine / Drogenberatungsstelle: Ausbildung und Betreuung der SaM’s (Schüler als Multiplikatoren)
g. Filmclub Rheine: regelmäßige Dokumentation der jährlichen Theaterproduktion des Projekts Lampenfieber (Kulturpreis der Stadt Rheine)
h. Münsterländische Volkszeitung: Zeitungssonderbeilagen mit thematischen Informationen über die aktuelle Produktion des Projekts Lampenfieber; Projekt Zeitungszeit

 

4. mit Vertretern der Wirtschaft
a. Firma KRONE in Spelle: Betriebspraktika, Management Information Game, Berufsinformationsveranstaltungen, Schülerfirmenprojekte, praktische Anwendung naturwissenschaftlicher Fachinhalte
b. General Electric Wind, Salzbergen – Betriebspraktika, Einblicke in die Energie- und Stromgewinnung, „Praktische Physik“
c. Stadtsparkasse Rheine: regelmäßige Beteiligung der Schule an künstlerischen Wettbewerben, Unterstützung bei der Finanzierung schulinterner Kulturprojekte
d. Der Steinofenbäcker Ibbenbüren: regelmäßige Lieferung Bio-Vollkornbrötchen für die besondere Schulverpflegung durch das ehrenamtliche Team der KostBAR
e. Biolandhof Wessling: versorgt die Schule wöchentlich mit frischen, saisonalen, regionalen und kontrolliert-biologischen Produkten.
f. Weltladen Rheine: beliefert das Emsland-Gymnasium als faire Schule und die Schülerfirma der Fairtrade-AG mit fair gehandelten Lebensmitteln und Papierprodukten.

Fazit

Kooperationspartner bieten unseren Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die berufliche Praxis, die ihnen hilft, ihren weiteren Bildungsweg zu planen.
Schulen wiederum helfen Betrieben und Hochschulen, die richtigen Bewerberinnen und Bewerber für gerade ihre Berufsrichtung zu finden.
Eine echte Win-Win-Situation!