Die Fachschaft Physik

Archimedes: „Gib mir einen Punkt, wo ich hintreten kann, und ich bewege die Erde“ – So soll er sein Hebelgesetz veranschaulicht haben – Aber genau das macht Physik – alles (vorwärts)bewegen -> Technik, Wissenschaft und Fortschritt

Gut zu wissen

  • Fachvorsitz: Jan Jülich
  • Klassen: 5, 7 (epochal), 8, 9 + Oberstufe
  • Differenzierungskurs ab Klasse 8
  • Mausefallen-Wettbewerb

Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht, die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist.

Albert Einstein

Physik in der Mittel- und Oberstufe

Das Fach Physik wird am Emsland-Gymnasium in der Sekundarstufe I in den Klassen 5, 7 (epochal), 8, und 9 unterrichtet. Zusätzlich kann ab der 8. Klasse der Differenzierungskurs „nützliche Physik“ gewählt werden, in dem technische Anwendung und physikalische Ideen in länger geplanten Projekten thematisiert werden. (vgl. Bild – Sieg bei einem Roboter-Wettbewerb mit dem im Unterricht entwickeltem Roboter)

Physik in der Oberstufe:

In der Oberstufe werden in Physik Grund- und Leistungskurse von der EF bis zur Q2 angeboten. Zusätzlich kann in der Q1 eine praktische Facharbeit in Physik geschrieben werden. Zum Beispiel können sich die Schülerinnen bzw. Schüler ein Experiment aussuchen und dieses durchführen, auswerten und dann als Facharbeit dokumentieren oder es kann ein eigenes Experiment entwickelt und in der Facharbeit dokumentiert werden.

Exkursionen:

– Highlights der Physik – Besuch der Ausstellung
– Bioenergiepark Saerbeck – Besuch des Energieparks mit Experimenten in Kleingruppen
– Teilnahme Masterclass – Auswertung von Cern Daten mit einer Uni-Software, um Elementarteilchen zu identifizieren
– Haus des Handwerks – praktische Arbeit Pneumatik an Schalttafeln
– GE – Besichtigung der Fertigungsstrecke von Windkraftanlagen

Kooperationen:

– GE – erneuerbare Energien – Unternehmen in Rheine
– Krone – Landtechnik – Unternehmen in Spelle
– ZDI – Zukunft durch Innovation (Steinfurt) / MINT – Angebote für Schulen
– Kreishandwerkerschaft Steinfurt – Warendorf

Individuelle Förderung und Kooperatives Lernen mit einer Mausefalle im Physikunterricht:
Wie kann diese Aufgabe gelingen?
Im Physikunterricht der achten Jahrgangstufe des Emslandgymnasiums Rheine wird den Schülerinnen und Schüler seit dem Schuljahr 2015/2016 jährlich ein Wettbewerb, das sogenannte Mausefallenrennen, angeboten. Die Schülerinnen und Schüler treten mit ihren selbstkonstruierten Fahrzeugen, die von Mausefallen angetrieben werden, gegeneinander an. Ziel dieses Wettbewerbes ist es, eine möglichst lange Strecke zurückzulegen oder die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit zu erreichen.
Die Vorbereitung auf diesen Wettbewerb geschieht im Physikunterricht der Jahrgangstufe 8 im Klassenverband. In diesem mehrwöchigen Unterrichtprojekt werden verschiedene Inhaltsfelder aus dem Bereich der Mechanik genutzt (Kraft, Reibung, Energie, Energieerhaltung, Geschwindigkeit, Hebel, Drehmoment etc.) und in Form eines Stationenlernens vermittelt, um in Kleingruppen die Konstruktion von Mausefallenautos mit theoretischem Hintergrundkenntnissen zu unterstützen. Jede Schülerin und jeder Schüler trägt in der eigenen Kleingruppe eine hohe Verantwortung für das Gelingen des Gruppenprojektes, dennoch ermöglicht dieses Projekt ein individuelles Lerntempo für jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler. Das jeweils neu erworbene Wissen dient immer wieder der Optimierung der Fahrzeuge. Die Aussicht auf den sowohl klasseninternen als auch auf einen stufenweiten Wettbewerb sorgen dabei für eine anhaltend hohe Schülermotivation.

Fazit

Die Schülerinnen und Schüler sollen die Physik durch Experimente und anwendungsbezogene Exkursionen erlernen. Wir möchten das Interesse durch viele Anknüpfungspunkte an die Alltagswelt steigern und unsere Schülerinnen und Schüler für das Fach begeistern.